Lastmanagement der Wallbox - wie geht's?

Finden Sie heraus, wie durch Lastmanagement, also dem statischen und dynamischen Lastausgleich in der Wallbox, die Belastung des Stromnetzes geregelt wird.

Bei der Entwicklung von Ladesystemen für Elektrofahrzeuge (E Autos) gibt es in Bezug auf das Energiemanagement viel zu beachten. Aus diesem Grund müssen Elektriker, Betreiber und Eigentümer die verschiedenen Möglichkeiten des Lastausgleichs (auch Lastmanagement genannt) für E-Fahrzeuge kennen. Im Folgenden finden Sie eine kurze Erläuterung des statischen und dynamischen Lastmanagement und wie dieses für einen reibungslosen Betrieb Ihres E-Auto-Ladenetzes sorgen kann.

Was bedeutet Lastmanagement beim Laden von E Autos an der Wallbox?

Lastmanagement beim E Auto Laden beschreibt ein fortschrittliches Energiemanagementsystem für das Laden von E-Fahrzeugen in Gewerbe- und Wohngebäuden. Es optimiert die Fähigkeit, mehrere E-Fahrzeuge gleichzeitig zu laden, basierend auf Echtzeitdaten, die von angeschlossenen Ladestationen und der Gebäudeinfrastruktur gesammelt werden.

Die Nutzung der E-Fahrzeuge ändert sich im Laufe des Tages, wobei Lastmanagement dazu beiträgt, die Belastung der Gebäudeinfrastruktur zu verringern, indem die Last der E-Fahrzeuge gesteuert wird. Durch die aktive Überwachung des Standorts und der Ladelast in Echtzeit stellt das System sicher, dass alle E-Fahrzeuge ausreichend Ladeenergie erhalten und gleichzeitig ein Höchstmaß an Effizienz gewährleistet ist.

Dynamisches im Vergleich zu statischem Lastmanagement

Wenn es darum geht, die Effizienz des Ladens von Elektrofahrzeugen (E-Autos) zu optimieren, ist es wichtig, sowohl das dynamische als auch das statische Lastmanagement zu berücksichtigen. Das statische Lastmanagement umfasst eine vordefinierte, statische Leistungszuweisung am Standort. Sie berücksichtigt keine Änderungen jenseits der Last der Wallbox, was eine zusätzliche Einschränkung erfordern würde, um Überlastungen zu vermeiden.

Beim dynamischen Lastmanagement wird mit einem Stromzähler die verfügbare Leistung am Standort ständig gemessen und die Ressourcenzuweisung bei Bedarf in Echtzeit angepasst. Dies ermöglicht eine bessere Energiezuweisung, um das Risiko einer Überlastung des Netzes zu verringern und gleichzeitig Betriebskosten zu sparen.

Wie können Sie das Lastmanagement an der Wallbox an Ihrem Parkplatz umsetzen?

Die Implementierung des Lastmanagement an Ihrem Parkplatz ist eine hervorragende Möglichkeit, die Kapazität Ihres Standorts zu maximieren. Jede OCPP (Open Charge Point Protocol)-fähige Wallbox kann mit einem cloudbasierten Ladestations-Management-System (CPMS) verbunden werden. Das CPMS ermöglicht die Koordination und Konfiguration jeder Wallbox, die mit dem System verbunden ist, und verwaltet deren Energieverbrauch. Dies ermöglicht eine einfachere Überwachung und Optimierung des Ladevorgangs, reduziert Ausfallzeiten und bietet die nötige Flexibilität zur Steuerung von Spitzenbedarfszeiten. Dank des Lastmanagement können Sie Ihren Kunden mehr Ladekapazität zur Verfügung stellen, ohne dass eine Sicherung durchbrennt.

Die DLB-Umsetzung von Wevo Energy

Die CPMS-Plattform von Wevo verfügt über eine hervorrangende Unterstützung für das dynamische Lastmanagement mit den folgenden Hauptmerkmalen:

  • Hierarchisches Lastmanagement - Installateure und Betreiber können auf einfache Weise die gesamte elektrische Topologie des Standorts (Schalttafeln, Unterschalttafeln, Ladestationen usw.) definieren und implementieren, einschließlich der Stromstärkegrenzen für jede Schalttafel und jede Wallbox. Das System nutzt diese Informationen, um eine Überlastung der Stromkreise bei der Verwaltung der Ladestationen zu vermeiden.
  • Funktioniert mit jeder Wallbox - Die Plattform von Wevo ist eines der wenigen Systeme weltweit, die die renommierte OCPP-Zertifizierung erhalten haben. Dies ist ein Beweis für die Qualität der Plattform und ihre Fähigkeit, mit jeder OCPP-zertifizierten Wallbox zu arbeiten.

 

OCPP-zertifiziertes Logo

Die Plattform von Wevo Energy ist eine der wenigen, die sowohl für OCPP als auch für OCPP Sicherheit zertifiziert wurde.

 

  • Unterstützung für statisches und dynamisches Lastmanagement - Nutzen Sie den statischen Lastausgleich, indem Sie jeder Schalttafel statische Grenzwerte zuweisen. Dies ist effektiv, wenn die Restlast (jenseits des E Auto Ladens) im Laufe des Tages nicht stark schwankt. Die Aktivierung des dynamischen Lastausgleichs (DLB) ist einfach: Fügen Sie einfach einen Zähler hinzu und verbinden Sie ihn mit der Wevo-Plattform.

 

Zähler für dynamisches Lastmanagement einer Wallbox

Dynamischer Lastausgleich mit einem an die Wevo-Plattform angeschlossenen Zähler für unter 150 EUR

  • Verzögertes Laden mit Boost-Unterstützung - Ein Standort kann so konfiguriert werden, dass das Laden in der Schwachlastzeit in Übereinstimmung mit dem Time-of-Use-Tarif Priorität hat. Diese Funktion wird häufig in Mehrfamilienhäusern für das Laden über Nacht verwendet. Wenn diese Funktion konfiguriert ist, wird der Ladevorgang auf die Nacht verschoben, wenn die Stromtarife niedrig sind. Das System stellt dann sicher, dass alle E-Fahrzeuge am Morgen vollständig aufgeladen sind. Die Fahrer können jederzeit gegen Aufpreis sofort laden, indem sie die "Boost"-Taste in der mobilen App drücken.

 

Die Wevo-Plattform kennt die Stromtarife und kann ein verzögertes Laden auf Gebäudebasis ermöglichen.

Die Wevo-Plattform kennt die Stromtarife und kann eine verzögertes Laden auf Gebäudebasis ermöglichen.

 

  • Vollständige Transparenz in Echtzeit - Die Wevo-Plattform bietet eine umfangreiche Schnittstelle, die Echtzeit- und historische Daten anzeigt. Wie in der Abbildung unten gezeigt:
    • Der Standort Hao St 6 verfügt über vier Schalttafeln mit je 3x40 A.
    • An die Tafel 6-03 sind drei Fahrzeuge angeschlossen und werden geladen: ein einphasiges Fahrzeug, ein dreiphasiges Fahrzeug und ein zweiphasiges Fahrzeug.
    • Aufgrund der Beschränkungen der übergeordneten Schalttafel wurden die Ladestationen auf jeweils 13 A begrenzt.

 

Wevo's E-Auto-Lademanagement-Software - 'Energie-Ansicht' zeigt die Energiezuweisung und den tatsächlichen Verbrauch in Echtzeit

Wevos "Energie-Ansicht" zeigt die Energiezuweisung (grün) und den tatsächlichen Verbrauch (schwarze Linien) in Echtzeit an.

 

Fallstudie: Wie TLV Towers mit dem dynamischen Lastmanagement von Wevo Energy spart

TLV Towers, ein hochklassiges Mehrfamilienhaus, hat kürzlich seinen Energieverbrauch und seine Kosten dank Time of Use (TOU) Tarifen und dynamischen Lastmanagement (DLB) verbessert.

Fallstudie: Wie TLV Towers mit dem dynamischen Lastmanagement von Wevo Energy spart

Mit Hilfe der Wevo-Plattform konnten die Bewohner Zugang zu günstigem Strom erhalten, indem sie das Laden in die Schwachlastzeiten verlegten. Dies führte zu einer Kostenersparnis von über 40 % beim Stromverbrauch. Das gesamte vierstöckige Parkhaus wird von einer einzigen 3x40 A-Schalttafel gespeist, ohne dass teure Kapazitätserweiterungen erforderlich waren.

Dies ermöglichte den Bewohnern weitere Einsparungen, ohne dass sie auf Komfort verzichten mussten. Letztendlich hat TLV Towers bewiesen, dass das die Nutzung von Elektrofahrzeugen sowohl in finanzieller als auch in ökologischer Hinsicht von Vorteil sein kann.

TEILEN

Wir dachten, dass diese Artikel für Sie von Interesse sein könnten:

Medien

Wie intelligente Ladelösungen Barrieren abbauen können

Haben Sie Schwierigkeiten, eine Ladestation für Elektrofahrzeuge zu installieren, weil die Stromversorgung begrenzt ist? Die intelligenten Ladelösungen von Wevo optimieren die Energienutzung und ermöglichen es Ihnen, die Ladegeräte zu maximieren und die Kosten zu minimieren. Erfahren Sie mehr über Lastausgleich, OCPP und mehr!

Der Fully Charged Podcast mit Effie Vraka
Medien

Der Fully Charged Podcast mit Effie Vraka

Der Fully Charged Podcast spricht mit Effie Vraka, die verrät, wie man den vorhandenen Strom für intelligentes Aufladen von Elektrofahrzeugen in Wohnungen nutzen kann

Sprechen Sie mit unserem Spezialisten

Füllen Sie das untenstehende Formular aus, um ein 30-minütiges unverbindliches Beratungsgespräch zu buchen.

Ihre Daten werden wie in unserer Datenschutzerklärung beschrieben verarbeitet.

Zum Inhalt springen